Methode: Lebendige Karte Konstruktivistische Methode zur Verbesserung der Kartenanalyse und Karteninterpretation

Mit Hilfe einer topographischen Karte und fiktiven Aussagen machen sich die SuS ein mentales Bild vom dargestellten Gebiet.

Die Gruppen versuchen eigenständig, die fiktiven Aussagen in der topographischen Karte zu verorten. Machen Sie darauf aufmerksam, dass es nicht nur eine Lösung gibt. Jedoch müssen sich die SuS für eine "Gruppenlösung" entscheiden. Wichtig bei der Verortung ist die Begründung!

Beginnen Sie die Nachbesprechung am besten mit einer fiktiven Aussage, die leicht zu verorten ist. Besprechen Sie dann die Aussagen, die sich an mehreren Standorten befinden können. Sie sollten auch bei nicht eindeutigen Standorten, die nicht in der Karte eingetragen sind, eine genaue Verortung mit Begründung einfordern. Sie können die Nachbesprechung inhaltlich ergänzen, indem Sie die SuS bitten, ihre Argumente auf dem Arbeitsblatt mit Merkmalen zu klassifizieren.

Informationen

  • Schultyp: Sekundarstufe I
  • Klassenstufe: Klasse 5-6
  • Fach: Erdkunde, Geografie
  • Medientyp: Texte

Rechte & Lizensierung

  • Urheber: Südwestfalen Agentur GmbH
  • Rechteinhaber: Südwestfalen Agentur GmbH
  • Lizenz: CC BY-NC-SA — Mehr erfahren

Diese Lizenz erlaubt es anderen, Ihr Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, allerdings nur nicht-kommerziell und solange Sie als Urheber des Originals genannt werden und die auf Ihrem Werk basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden.

Anhänge 2